EDI steht für Electronic Data Interchange und ist ein Überbegriff für den elektronischen Austausch von Daten zwischen Unternehmen, wie z.B. Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Packzettel und Rechnungen. Der Nachrichtenaustausch im EDI folgt immer einem vereinbarten Standard, sodass die Softwaresysteme der miteinander kommunizierenden Unternehmen die gleiche, einheitliche Sprache sprechen.

EDI-Vorteile

In einer Produktionskette arbeiten verschiedene Unternehmen eng zusammen. Dazu gehören unter anderem Hersteller, Lieferanten, Spediteure, Groß- und Einzelhändler. Bei dieser Art von Zusammenarbeit gibt es viele Vorteile. Alle Parteien innerhalb der Kette, sowie auch der Endverbraucher, profitieren von einer besseren Zusammenarbeit. EDI spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn es sorgt dafür, dass die vielen Dokumente, die diese Handelspartner untereinander austauschen, effizienter und effektiver verarbeitet werden.

Dies bringt verschiedene Vorteile mit sich:

  • EDI bietet einen Wettbewerbsvorteil, da unnötige Prozessschritte eliminiert werden und somit ein Mehrwert für den Kunden entsteht.
  • EDI verhindert Fehler, da kein menschlicher Faktor mehr im Spiel ist.
  • Der EDI-Prozess ist extrem schnell, da der Datenaustausch elektronisch erfolgt.
  • EDI spart Zeit, sodass sich die Fachleute auf die Wertschöpfung für den Kunden konzentrieren können.
  • EDI macht Papier überflüssig und trägt so zum Erreichen von Nachhaltigkeitszielen bei.
  • Lieferanten erhöhen ihre Wettbewerbsposition gegenüber Kunden, wenn diese Kunden bereits mit EDI arbeiten.

EDI-Berichte

Es gibt verschiedene Arten von EDI-Berichten, die die verschiedenen Prozesse zwischen Handelspartnern automatisieren, z.B. Bestellberichte, Lagerbestände, Lieferungen und Rechnungen.

Einige Beispiele für gängige EDI-Berichte sind:

  • Purchase order message (ORDERS)
  • Purchase order response message (ORDRSP)
  • Delivery schedule message (DELFOR)
  • Delivery just in time message (DELJIT)
  • Invoice message (INVOIC)
  • Arrival notice message (IFTMAN)
  • Instruction message (IFTMIN)
  • Price/sales catalogue message (PRICAT)
  • Inventory report message (INVRPT)
  • Sales data report message (SLSRPT)

Die obigen Abkürzungen sind in EDIFACT-Sprache (EDI-Standard).

EDI-Software

Um den EDI-Verkehr zwischen Unternehmen zu ermöglichen, benötigen sowohl die sendende als auch die empfangende Partei EDI-Software. Diese Software ist für eine Reihe wichtiger Aufgaben zuständig:

  1. Konvertierung von Daten in einen vereinbarten EDI-
  2. Der Datenaustausch zwischen den Handelspartnern, auch EDI-Kommunikation
  3. Bereitstellung einer Schnittstelle, die von den Benutzern verwendet werden kann.

EDI-Standards

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, folgt der Nachrichtenverkehr im EDI immer einem Standard, sodass die Systeme der verschiedenen Unternehmen einander verstehen. Der bekannteste EDI-Standard ist EDIFACT. Dieser Standard wurde bereits in den 1980er Jahren als Standard für den elektronischen Datenaustausch entwickelt. EDIFACT ist in all den Jahren ein beliebter EDI-Standard geblieben und viele unserer Kunden verwenden diesen Standard noch immer. Doch seit den 1980er Jahren ist die Zeit nicht stehen geblieben: die Handelspartner stellen heutzutage hohe Anforderungen, weil sie eine höhere Form der Kettenintegration anstreben. Auch die Technologie hat sich weiterentwickelt. Inzwischen gibt es verschiedene EDI-Standards, wie zum Beispiel:

  • EDIFACT, entworfen von den Vereinten Nationen
  • XML, entworfen vom World Wide Web Consortium
  • EANCOM, entworfen von GS1
  • JSON, abgeleitet von JavaScript
  • X12, entworfen von ANSI

Darüber hinaus gibt es auch verschiedene branchenspezifische EDI-Standards, wie z.B:

  • HL7, für das Gesundheitswesen
  • Kettenstandard Bau und Installation (SALES), für das Bauwesen und die Industrie
  • EDINE, für Energieunternehmen
  • VDA und ODETTE für die Automobilindustrie
  • SWIFT, für Banken

EDI-Kommunikationsnetzwerke und -protokolle

Die EDI-Software kümmert sich auch um die EDI-Kommunikation, d.h. das Senden und Empfangen der EDI-Nachrichten. Da an der EDI-Kommunikation keine Menschen beteiligt sind, ist es entscheidend, dass die EDI-Nachrichtenübermittlung sicher ist. Aus diesem Grund verwendet die Software sichere Netzwerke und Kommunikationsprotokolle.

Value Added Network (VAN)

Ein Value Added Network (VAN) ist ein sicheres Netzwerk, in dem Nachrichten abgeschirmt und sicher ausgetauscht werden. Das VAN vereinfacht den Kommunikationsprozess, indem es die Anzahl der Parteien, mit denen ein Unternehmen kommunizieren muss, reduziert. Eigentlich fungiert das VAN als „Vermittler“ zwischen den verschiedenen Parteien, die Daten miteinander austauschen wollen.

Schematic overview of a Value Added Network (VAN)

AS1, AS2

AS1 und AS2 sind Protokolle, die beschreiben, wie EDI-Daten sicher und zuverlässig über SMTP/E-Mail (AS1) und HTTP/Internet (AS2) ausgetauscht werden.

OFTP2

OFTP2 ist ein sicheres Protokoll, das den schnellen und zuverlässigen Austausch vertraulicher und sensibler Informationen mittels SSL und Verschlüsselungszertifikaten gewährleistet. OFTP2 arbeitet gemäß der Partner-Authentifizierung. OFTP2 ist in der Automobilindustrie weit verbreitet.

SFTP

SFTP ist ein Protokoll zum sicheren (verschlüsselten) Versand von Dateien über das Internet unter Verwendung einer sogenannten Secure Shell (SSH).

PEPPOL

PEPPOL ist ein Netzwerk, in dem angeschlossene Organisationen elektronische Rechnungen auf sichere Art und Weise versenden können. Das Netzwerk verwendet dazu einen Zugangspunkt (Access Point). Die Registrierung im Netzwerk erfolgt anhand von eindeutigen ID-Nummern wie Handelskammer-, Mehrwertsteuer-, IBAN- und OIN-Nummern (Regierungsbehörden).

EDI-Partner OMS International

OMS International ist ein zuverlässiger EDI-Partner, weil wir über jahrelange Kenntnisse und Erfahrungen in der elektronischen B2B/B2G-Kommunikation und Datenintegration verfügen. Wir denken aktiv mit unseren Kunden mit und bieten geeignete, skalierbare und zukunftssichere EDI-Lösungen an.

Hinter den Lösungen von OMS International steht ein fortschrittliches Entwicklungsteam. Auf diese Weise garantieren wir, dass die Lösungen immer auf dem neuesten Stand sind und mit den Entwicklungen des Marktes und Ihres Unternehmens wachsen. Gemeinsam mit Ihnen sorgen wir dafür, dass Ihre EDI-Lösung optimal funktioniert. Heute und auch zukünftig.

INTERESSE AN UNSEREM NEWSLETTER?

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

 
 
Kontakt
  • OMS International
  • info@omsinternational.com
  • +31 (0) 345 638 600